Kindergartenkind 2017 

Seit ein paar Wochen ist es nun offiziell, unser Küken wird ab diesem Jahr ein Kindergartenkind sein.

Als ich die Zusage der Kita in den Händen hielt musste ich erst einmal schlucken und meine Augen füllten sich mit Tränen. Ja, natürlich vor Freude aber ehrlich gesagt auch ein bisschen vor Traurigkeit.

Ist es denn wahr?  Kindergarten? Mein Baby? Wie bitte? Unglaublich!

Aber ja, es ist soweit und er ist auch bereit dafür.

Am 16. Januar war der Tag der Anmeldung und gleichzeitig der „Tag der offenen Tür“ in unserer Wunschkita.

Uns hat es auf Anhieb gefallen und ein wenig kannte ich die Einrichtung schon,  da der Bub in deren PartnerKita war. Es ist alles recht einfach und nicht hoch modern, aber genau das macht es irgendwie gemütlich und schön.

Wir haben uns für eine evangelische Kita hier in unserer unmittelbaren Umgebung entschieden.

Es gibt zwei Kitagruppen,  eine alterserweiterte Gruppe und eine Krippengruppe.

Er wird dort von 8 Uhr bis 14 Uhr bleiben können und ich kann ab dem 01. August dieses Jahres endlich weiter an meiner Zukunft basteln.

Ich bin absolut aufgeregt was alles so passieren wird und wie wir dieses Abenteuer meistern werden.

Aber ich bin ganz sicher, für das Küken wird es ganz bestimmt toll!

Der Kindergarten muss einfach Spass machen und ich werde alles dafür tun, damit er gerne hingeht und sich wohl fühlt 💙

Advertisements

8 Gedanken zu “Kindergartenkind 2017 

  1. blogbellona schreibt:

    ich warte noch auf so ein schreiben, es ist so ungewiss und das macht mich wuschig. aber ich glaube, mir kommen dann auch erstmal die tränen.

    wie möchtest du denn an deiner zukunft basteln?

      • blogbellona schreibt:

        ich weiß, man kriegt vom amt auch nicht immer, was man sich vorstellt, oder? wenn du tipps brauchst, kannst du mir privat schreiben.

      • blogbellona schreibt:

        p.s.: gefördert insofern, dass z.b. die betreuung vom küken auch bezahlt wird. und arbeitsmaterialien, arbeitskleidung, arbeitsweg! aber eben nur, wenn die umschulung wirklich notwendig ist, du also im alten beruf nicht vermittelbar bist oder aus sonstigen gründen nicht mehr arbeiten kannst. das ist immer bisschen die krux. aber wenn man eine gefördert bekommt, finde ich es ganz cool, was da alles bei rausspringt. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s