Wir basteln – Basteln für und mit Kleinkinder

Endlich ist das Küken soweit, dass er mit mir basteln möchte.  Wie sehr ich mich auf diese Zeit gefreut habe und nun ist es soweit. 😍 Passend dazu, habe ich letzte Woche im Aldi Nord das Buch „15 Minuten – Basteln mit Kindern“ gefunden. Dieses ist tatsächlich ab zwei Jahre und beinhaltet super einfache und tolle Ideen.

Nicht nur für Basteleien mit denen man nachdem sie fertig sind nichts mehr anfangen kann, sondern unter anderem auch einige Spielzeuge. Richtig toll für kleine Menschlein ☺.

Wir entschieden uns dafür, Kaffeefilterschmetterlinge und Fangbecher zu Basteln. Die Schmetterlinge suchte ich extra aus, da unser Küken ENDLICH eine eigene Schere hat. Diese hat er sich schon so ewig lange gewünscht und letzte Woche fand ich endlich die perfekte Papierschere für kleine Kinder, die das Schneiden noch üben sollten.

 


Die Kinderschere ist von Maped und heisst Kidi Cut „Security“

Ich kann euch die Schere wärmstens empfehlen.  Ich habe sie bei t €di entdeckt, für nur 1,50 Euro. Dringend sollten wir uns noch eine zweite besorgen 😄. Ansonsten kann man sie auch hier bestellen oder einfach mal danach googlen. 🙂

Der Griff sieht aus wie ein Häschen und „hoppelt“ sozusagen beim Schneiden. Diese gibt es in mehreren Farbvariationen. Perfekt für Mädels und Jungs.

 


Dies sind unsere Fangbecher. Wir haben diesmal bedruckte Becher genommen, damit das ganze nicht so lange dauert, da wir ja zwei Projekte zum Basteln ausgewählt haben und ich angst hatte, dass das Küken doch schnell die Lust verliert.  Normalerweise kann man sich blanko Becker oder ausgewaschene Joghurtbecher wunderschön verzieren und diese als Fangbecher benutzen. So recycelt man die Joghurtbecher noch zu einem tollen Spielzeug.

Ich werde mit Sicherheit in nächster Zeit noch weitere Projekte starten und diese dann vorstellen 🙂
Küsschen,  Kiki

Gruselige Kiki.. 

.. meine Güte, heute war aber kein schöner Tag.

Meine Laune wurde von Minute zu Minute schrecklicher und alles war nicht zufriedenstellend.

Sogar ein tolles Shirt welches ich, mehr oder weniger in Ruhe, für das Küken nähen konnte hat mir meine Laune nicht bessern können.

Unüberlegt wurde ich sauer und hätte eher erst einmal tief durchatmen sollen bevor ich schimpfte und wie eine Furie durch die Wohnung hastete und versuchte diese irgendwie wieder ordentlich aussehen zu lassen.

Beide Kinder sind krank und der Grosse tanzt mir momentan unglaublich doll auf der Nase herum. Es ist zum Verzweifeln. Ein absolutes Pubertier eben. Und das mit fast 12 Jahren schon. 😨

Ach, es ist ja auch irgendwie amüsant aber vieles macht einen kirre. Mich zumindest.

Ich freue mich schon auf Freitag. Da kommt mein bestellter Stoff für ein neues Nähprojekt an. Ich habe einiges über Ebay Kleinanzeigen verkauft und konnte mir davon Stoff für ein Shirt für mich kaufen.

Die Freude darauf ist riesig.

Mal sehen was der morgige Tag so bringt.

💙

#Kikikreativ: Last-Minute Halloween DIY

Montag ist Halloween! Aus diesem Grund habe hier ein kleines DIY, was ich im Internet entdeckte und dringend basteln musste 😉 (Pinterest for Life 😀 )


Kleine Halloweenwindlichter

Zutatenliste:

20161020_160258

Ausserdem braucht ihr kleine, gruselige oder auch süsse ;.) Halloweenbilder. Ich habe mir einfach kleine Gruselschlösser und Candyskulls ausgedruckt.

20161020_180849.jpg

Diese habe ich auf die Grösse des Glases zugeschnitten, sodass ich das Muster leicht auf dem Glas abzeichnen kann.

Doch zuerst habe ich mir einen alten Karton genommen und darin die Gläser mit einer Schicht Sprühlack eingefärbt. Ich habe die Farbe Gold gewählt. Lila sieht aber auch wahnsinnig toll aus. Bei einem Glas habe ich es etwas zu gut mit der Farbe gemeint, sodass ich die Vorlage des Candyskulls nicht mehr sehen konnte. 😀

Die Gläser habe ich, trotz leichter Schicht, eine Stunde trocknen lassen.

20161020_180631.jpg

Nachdem sie trocken waren, habe ich eine Vorlage ins Glas gelegt und einfach abgezeichnet. Durch festhalten und randrücken der Vorlage mit einer Hand hat das wirklich super geklappt. Erst malte ich die Umrandungen und dann konnte ich in Ruhe ausmalen.

20161020_181021.jpg

Zum Schluss legte ich, nachdem alles trocken war, Teelichte in die Gläser.

Und dies ist mein Ergebnis:

20161020_194306.jpg

Auf eines der Gläser habe ich Freihand „Boo“ und ein Spinnennetz mit kleinen Spinnen gemalt. Mir gingen die Vorlagen aus und so klappte es auch ganz gut 😉 .

Abends sieht das wirklich toll aus und man könnte die Lichter auch vor die Türe stellen.

Viel Spass beim nachbasteln und Happy Halloween. 🙂

Kerstin ♥