Kindergartenkind 2017 

Seit ein paar Wochen ist es nun offiziell, unser Küken wird ab diesem Jahr ein Kindergartenkind sein.

Als ich die Zusage der Kita in den Händen hielt musste ich erst einmal schlucken und meine Augen füllten sich mit Tränen. Ja, natürlich vor Freude aber ehrlich gesagt auch ein bisschen vor Traurigkeit.

Ist es denn wahr?  Kindergarten? Mein Baby? Wie bitte? Unglaublich!

Aber ja, es ist soweit und er ist auch bereit dafür.

Am 16. Januar war der Tag der Anmeldung und gleichzeitig der „Tag der offenen Tür“ in unserer Wunschkita.

Uns hat es auf Anhieb gefallen und ein wenig kannte ich die Einrichtung schon,  da der Bub in deren PartnerKita war. Es ist alles recht einfach und nicht hoch modern, aber genau das macht es irgendwie gemütlich und schön.

Wir haben uns für eine evangelische Kita hier in unserer unmittelbaren Umgebung entschieden.

Es gibt zwei Kitagruppen,  eine alterserweiterte Gruppe und eine Krippengruppe.

Er wird dort von 8 Uhr bis 14 Uhr bleiben können und ich kann ab dem 01. August dieses Jahres endlich weiter an meiner Zukunft basteln.

Ich bin absolut aufgeregt was alles so passieren wird und wie wir dieses Abenteuer meistern werden.

Aber ich bin ganz sicher, für das Küken wird es ganz bestimmt toll!

Der Kindergarten muss einfach Spass machen und ich werde alles dafür tun, damit er gerne hingeht und sich wohl fühlt 💙

Advertisements

Wenn man sich nicht selbst liebt,..

… kann man auch keinen anderen lieben.

Den Spruch lese ich so oft und denke dann oft an mich.

Heute war es mal wieder soweit, dass man mir vorwarf, mir könne man es nicht recht machen. Das stimmt. Ich bin oft unglücklich und unzufrieden. Akzeptiere oft vieles aber kann irgendwie nie mit vollem Herzen hinter etwas stehen. Und dann wäre da noch mein Äusseres. Ich bin ganz ehrlich, ich hasse es so wie es ist und mache mir jeden Tag und jede Stunde darüber Gedanken wie ich an mir arbeiten und es ändern könnte.

Versuche hatte ich schon tausende, etwas neues aus mir zu machen und mich endlich lieben zu können. Ja, ich denke, wenn ich meinen Körper von aussen endlich liebe, kann ich auch endlich mich im ganzen lieben!

 


 

Das Ding, mir Dinge recht zu machen. Puuuh, langes Thema. Ich habe eine gewisse Vorstellung und kann schwer damit umgehen wenn es anders läuft als geplant. Ich  bin dann oft richtig ausser mir und kann es schwer verstehen. Mit Mühe und Not, komme ich wieder auf den Boden der Tatsachen und denke endlich um.

Heute war wieder der Fall, dass der Herzmann eigentlich das machte wie ich es mag und dann waren wieder drei andere Sachen die mich so massiv störten, dass wieder alles scheisse war.

A-N-S-T-R-E-N-G-E-N-D

Nein, nicht er. Sondern ich. Ich bringe viel zu oft Unruhe hier rein und merke es oft gar nicht, und wenn, dann nur wenn man mir es sagt.

Wenn es ganz schlimm ist, klatsche ich mir manchmal schon selber an den Kopf und denke: “ Boah, wasn los, reg dich ab und komm mal klar!“

Sind das die Hormone? Oder die immerzu andauernde Unzufriedenheit meiner Selbst?

Ich arbeite hart dran. Aber ich denke da geht noch mehr, viel mehr. Ich muss nur einfach endlich den richtigen Weg finden. Ich will mit 60 Jahren nicht alt, einsam, verbittert und immer noch so unfassbar unzufrieden sein.

Menno!

 

Gruselige Kiki.. 

.. meine Güte, heute war aber kein schöner Tag.

Meine Laune wurde von Minute zu Minute schrecklicher und alles war nicht zufriedenstellend.

Sogar ein tolles Shirt welches ich, mehr oder weniger in Ruhe, für das Küken nähen konnte hat mir meine Laune nicht bessern können.

Unüberlegt wurde ich sauer und hätte eher erst einmal tief durchatmen sollen bevor ich schimpfte und wie eine Furie durch die Wohnung hastete und versuchte diese irgendwie wieder ordentlich aussehen zu lassen.

Beide Kinder sind krank und der Grosse tanzt mir momentan unglaublich doll auf der Nase herum. Es ist zum Verzweifeln. Ein absolutes Pubertier eben. Und das mit fast 12 Jahren schon. 😨

Ach, es ist ja auch irgendwie amüsant aber vieles macht einen kirre. Mich zumindest.

Ich freue mich schon auf Freitag. Da kommt mein bestellter Stoff für ein neues Nähprojekt an. Ich habe einiges über Ebay Kleinanzeigen verkauft und konnte mir davon Stoff für ein Shirt für mich kaufen.

Die Freude darauf ist riesig.

Mal sehen was der morgige Tag so bringt.

💙